Kostenloser Versand ab 29 €!
😊 100.000 zufriedene Kunden
Inhaltsübersicht

  • Was ist Olivenöl?
  • Ist Olivenöl gesund?
  • Weitere Studien- Was sagt die Wissenschaft zu den Vorteilen von Olivenöl?

Wie gesund ist Olivenöl:  Wissenschaftlich fundierte Vorteile von Olivenöl
Fri, Jun 24, 2022

Wie gesund ist Olivenöl: Wissenschaftlich fundierte Vorteile von Olivenöl

Das flüssige Gold der Natur ist gepresstes Pflanzenöl aus dem Fruchtfleisch der Oliven. Größtenteils besteht Olivenöl aus Ölsäure, welches auch bekannt für seine cholesterinsenkende Eigenschaft ist.

Was ist Olivenöl?

Die Olivenbäume sind rund um das Mittelmeer beheimatet. Ein Baum kann im Jahr bis zu 20 Kilogramm Früchte tragen und etwa 3 bis 4 Liter Öl hergeben. 

Die Qualität des Wunder-Öls lässt sich in bestimmte Stufen unterteilen. In Deutschland werden folgende Qualitätsstufen angegeben. Es sind die gültigen Richtlinien aus dem Jahre 2003 der Europäischen Union für Olivenöl.

Olivenöl enthält im Gegensatz zu anderen Pflanzenölen viel Ölsäure (einfach gesättigte Fettsäure). 

Die Datenbank von FoodData Central hat wichtige Inhaltsstoffe von 100 Gramm Olivenöl bekanntgegeben:

  • 14 g gesättigte Fettsäuren
  • 73 g einfach ungesättigte Fettsäuren
  • 11 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  • 14 mg Vitamin E
  • 60 µg Vitamin K  [1]

MERKE!
Olivenöl hat einen hohen Anteil an Ölsäure (einfach gesättigte Fettsäure). Wichtige Inhaltsstoffe sind gesättigte Fettsäuren, einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E, Vitamin K.

1- Native Olivenöle

Natives Olivenöl bedeutet naturbelassenes Öl, welche nur durch mechanische oder andere physikalische Methoden gewonnen wurde. Es gibt 3 verschiedene Arten von nativen Olivenölen. 

  • Natives Olivenöl extra

Dieses Öl ist die hochwertigere Variante unter den Olivenölen. Es ist ein kaltgepresstes Olivenöl. Anschließend wird es gefiltert, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Der Fettsäureanteil beträgt weniger als 0,8g je 100g.

  • Natives Olivenöl

Natives Olivenöl hat einen Anteil von freien Fettsäuren von höchstens 2 g je 100g.

  • Lampantöl

Natives Olivenöl mit einem Anteil an freien Fettsäuren von mehr als 2 g je 100g.  [2]

MERKE!
Olivenöl gibt es in verschiedenen Qualitätsstufen. Native Olivenöle (naturbelassen), natives Olivenöl extra (hochwertige Variante) und Lampantöl (höherer Fettsäureanteil).

Ist Olivenöl gesund?

Olivenöl gilt als sehr gesund- deshalb ist es ein so wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung, auch einer mediterranen Ernährung.

Manche führen die gesundheitlichen Effekte auf einen hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren zurück, andere auf viele Polyphenole. Letztere sind sekundäre Pflanzenstoffe, die dem Olivenöl scharfes Aroma verleihen und den viele positive Wirkungen nachgesagt werden. Es gibt beim Olivenöl Qualitätsunterschiede, die sich auf die gesundheitlichen Werte auswirken.
Olivenöl enthält außerdem 30 verschiedene Polyphenole. [3]

MERKE!
Olivenöl kann als gesund eingestuft werden und enthält 30 verschiedene Polyphenole.

Die Wirkung von Olivenöl- Aus diesen Gründen ist Olivenöl gesund

Olivenöl ist ein Bestandteil von gesunder Lebensweise, da es viele einfach ungesättigte Fettsäuren und Polyphenole enthält. Der Anteil an Ölsäure soll zudem auch einen besonders positiven Effekt auf die Gesundheit haben.
Studien zufolge wurde festgestellt das Ölsäure entzündungshemmend ist. Die Studie testete die Entzündungsmarker der Probanden im Blut und stellt fest, dass diese durch eine Mittelmeerdiät, welche reich an Olivenöl ist, sanken. Außerdem wurde festgestellt, dass Omega-6-Fettsäuren, Linolsäure und Omega-3-Fettsäuren ebenfalls entzündungshemmende Eigenschaften besitzen.

Stiftung Warentest stellt fest, dass Ölsäure den Cholesterinspiegel verbessert. []

Weitere Studien- Was sagt die Wissenschaft zu den Vorteilen von Olivenöl?

Verringert Risiko von Herzerkrankungen 

 

  • Laut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zeigen Untersuchungen, dass Länder mit hohem Olivenölkonsum weniger Fälle von Brust- und Darmkrebs haben. Es kann auch das Risiko von Herzerkrankungen verringern. 
  •  

    Verringert Risiko für Arteriosklerose und bestimmte Krebsarten

    • Diese Übersicht bezieht sich auf ähnliche Beobachtungen aus Ländern des Mittelmeerraums (also Ländern mit überdurchschnittlichem Olivenölkonsum). Dadurch ist das Risiko für Arteriosklerose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmte Krebsarten dort geringer als in anderen Teilen Europas. Wissenschaftler führen dies einerseits auf das Fettsäuremuster des Olivenöls und andererseits auf verschiedene Polyphenole zurück. [5]

    Senkt das Risiko für Schlaganfälle

    • Andererseits fand eine Überprüfung von Studien mit mehr als 800.000 Teilnehmern einen Zusammenhang zwischen einem höheren Olivenölkonsum, weniger Schlaganfällen, weniger Herz-Kreislauf-Erkrankungen und einer geringeren Sterblichkeit.

    Geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

    • Die PREDIMED-Studie ist eine der bekanntesten Studien zur mediterranen Ernährung. Etwa 7.500 Teilnehmer mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen folgten jahrelang einer mediterranen Ernährung, die reich an Olivenöl war. Die Kontrollgruppe aß wie gewohnt. Schließlich konnten die Studienautoren feststellen, dass die Gruppe mit mediterraner Ernährung im Vergleich zur anderen Gruppe ein signifikant geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen hatte. Die PREDIMED-Studie gilt als eine der wichtigsten auf diesem Gebiet. [6]
    • Forscher an der Universität von Pennsylvania entdeckten im Jahr 2005 einen Zusammenhang zwischen dem Wirkstoff Oleancanthal im Olivenöl und entzündungshemmenden Eigenschaften. Man stellte fest, dass der Wirkstoff Oleancanthal ähnlich wirkt wie Ibuprofen. Außerdem soll der im Olivenöl enthaltene Wirkstoff Alpha-Tocopherol, eine Vitamin E Variante, vor Gefäßerkrankungen schützen, da er als Radikalfänger fungiert.  [7]

    MERKE!
    Wissenschaftliche Studien belegen, dass Olivenöl bei Brust- und Darmkrebs, bei Herzerkrankungen, bei Arteriosklerose und Schlaganfall helfen kann. Durch die Ölsäure, die Omega-6-Fettsäuren, der Linolsäure und den Omega-3-Fettsäuren wirkt Olivenöl entzündungshemmend.

    Es lohnt sich einen Blick auf unsere hochwertigen Olivenöle im UANDU Shop zu werfen. Kaufen Sie hochwertige Olivenöle.

    -----------------------------------------

    Quellenverzeichnis

    1. https://vegan.rocks/de/blog/health-benefits-of-olive-oil/
    2.  https://eatsmarter.de/ernaehrung/wie-gesund-ist/olivenoel-kalorien-und-naehrwerte
    3.  https://utopia.de/ratgeber/olivenoel-so-gesund-ist-es-fuer-unseren-koerper/
    4.  https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/gesundheit/themenuebersicht/ernaehrung/olivenoel-gesund-test-102.html
    5.  https://www.healthline.com/nutrition/11-proven-benefits-of-olive-oil
    6. https://www.galaxus.ch/de/page/olivenoel-was-bedeutet-extra-vergine-kaltgepresst-oder-nativ-5653
    7. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12550060/
    8. https://www.kochwiki.org/wiki/Zutat:Oliven%C3%B6l
    9. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19079898/
    10. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25274026/
    11. https://www.weltderwunder.de/flussiges-gold-so-gesund-ist-olivenol/
    Sonntag,Montag,Dienstag,Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Samstag
    Januar,Februar,März,April,Mai,Juni,Juli,August,September,Oktober,November,Dezember
    Nicht genügend Artikel verfügbar. Nur noch [max] übrig.
    Wunschliste durchsuchenVon der Wunschliste entfernen
    Mini Warenkorb

    Ihr Warenkorb ist leer.

    Weiter einkaufen

    Wird oft zusammen gekauft
    Sonnenschutzcreme für Kinder mit Propolis
    META EDITORStore Metafield with your products
    AUTO TAGSAuto create product tags
    Menu
    Kategorien